Dienstag, 26. Januar 2016

Der Link für den besonderen Horror zwischendurch: Die Bibliothek von George W. Bush.

Dallas. Es gibt Orte im Internet, auf denen Grauen & Ekel eine abscheuliche und widerliche Melange eingehen. Einer dieser Un-Orte im weltweiten Netz ist sicherlich die Webseite der George W. Bush Presidential Library and Museum. Der Kriegsverbrecher, Super-Terrorist, Folter-Auftraggeber und Massenmörder wird stolz präsentiert.
Logo-Vorschlag für die Bibliothek von Kriegsverbrecher und Massenmörder George W. Bush
Abstoßender Internetort zum Frösteln & Fürchten: Die Bibliothek von Massenmörder George W. Bush. Dieser 1. spontane Logo-Vorschlag für die Presidential Library wurde vom Auftraggeber als "nicht grässlich genug" verworfen.
 
Bemerkenswert die Überschriften, die auf Library "Highlights" & Museum "Highlights" hinweisen. Also eigentlich "Darklights". Romantische Glücksmomente versprechen Bibliothek und Museum sadistischen Liebespaaren: Auf den überall zur grausigen Rast einladenden, originalen Waterboarding-Liegen lässt sich wunderbar kuscheln. In Dankbarkeit schwelgen die Besucher in Erinnerungen an die "Leadership" eines der feigsten Würstchen, die je US-Präsident waren.

Bild zusammengesetzt aus 2 Pixabay-Quellen + eigener Schrift: Fledermäuse, Mond & Hintergrund (beschnitten) eingestellt von cocoparisienne; Sensenmann, Ausschnitt aus Illustration, eingestellt von Alexas_Fotos | Text: rw 

Skurrilen.de wünscht: Skurrilen Tag! Und setzt einen Link zur skurrilen Audio-Episode "Ein Anfall von Supermacht", ebenso kostenlos auf iTunes - dort die Folge vom 30.01.2015


Einfach anklicken und ab geht's zu den satirisch-komisch-schrägen Comics mit Elizabeth I. von England und Francis Drake, Weltumsegler & Freibeuter

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen