-->

Dienstag, 13. August 2019

Frau Kramp-Karrenbauer, sind Flugzeugträger Grundgesetz-kompatibel? | Analyse mit Elizabeth I

Grundgesetz, Verfassung, Flugzeugträger, Angriffsministerin, Kramp-Karrenbauer, Satire, Comic, Collage, Politik, Angriffskrieg

Zackige AKK: Wenn militärischer "Irrsinn" Methode hat


Deutschland hat kurze Küsten. Das winzige Helgoland wird gelegentlich als einzige deutsche "Hochseeinsel" bezeichnet. Das mag den Tourismus fördern, stimmt aber nicht. Denn Helgoland liegt auf dem Kontinentalschelf und ist keine 50 Kilometer von Sankt Peter-Ording entfernt. Übersee-Departments oder ähnliche koloniale Artefakte besitzt Deutschland nicht. Welchen Nutzen könnte ein mitsamt Begleitflotte höchst gefährdeter, Milliarden verschlingender Flugzeugträger für die deutsche Verteidigung haben?

Anklicken und zur vorigen kritischen Comic-Geschichte



Satire-Comic-Schnellwahl

Wieso bringt eine frisch und knapp gewählte CDU-Vorsitzende, Monate bevor sie als Verteidigungsministerin ausgeguckt wird, schwerstes Angriffsgerät ins Spiel? Wem will sie sich einschmeicheln? Offensichtlich nicht den Kirchen, nicht den wenig oder durchschnittlich verdienenden oder Rente beziehenden Menschen. Verfügen Annegret Kramp-Karrenbauer und ihre Berater nicht über elementares Grundschulwissen? Hat sie als Politikerin nie ins Grundgesetz geschaut, das die Beteiligung an Angriffskriegen verbietet?

Da Frau Kramp-Karrenbauer als Haupt einer Partei mit über 400.000 Mitgliedern agiert, will ich zu ihren Gunsten annehmen, dass sie des ein oder anderen geraden Gedankens fähig ist. Ihr Flugzeugträger wäre folglich weder Idiotie noch bodenlose Unkenntnis, sondern Methode und zielte gegen die Verfassung.

Bilder: eigene Collagen mit Verwendung eines Ausschnittes aus dem Foto "Annegret Kramp-Karrenbauer at the EPP Political Assembly, 20 March 2019". Foto von der European People's Party, Lizenz für den Ausschnitt: CC BY 2.0. Der Bild-Ausschnitt wurde entfärbt, Frau Kramp-Karrenbauer wurde frei gestellt | Idee, Grafik, Text: rw

Elizabeth I ersehnt sich einen Kriegspropaganda- und Kriegsherbeireder-freien Tag!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Datenschutzhinweis: Wenn Sie ein Google-Konto auswählen, werden Daten an Google übertragen. Alternativ können Sie anonym kommentieren. Kommentare werden erst nach Prüfung freigeschaltet. Falls ich Ihren Kommentar löschen soll, wenden Sie sich bitte mit Beschreibung & Ort des Kommentars per E-Mail an: dieskurrilen@gmail.com (mehr auf der Seite "Datenschutz").