-->

Donnerstag, 10. Oktober 2019

Heißa! Willkommen im Klima-Feudalismus

Luft, Kohlendioxid, Klimawahn, Kontrolle, Macht, Geld, Reichtum, Versklavung, Steuern, Diktatur, Überwachung

Die Luft zum Atmen nehmen. Toll! Für manche.


Ein gerade geborener Mensch macht etwa 40 bis 45 Atemzüge je Minute. Beim Säugling sind es dann circa 35 bis 40 Atemzüge. Beim Kleinkind etwa 20 - 30 Atemzüge pro Minute. Beim Kind etwa 16 - 25 Atemzüge je Minute. Beim durchschnittlichen Erwachsenen sind es circa 12 bis 18 Atemzüge pro Minute. Im Ruhezustand.

Nun wagt man also, aus der Luft Geld zu schlagen. Und es geht nicht um Abgaben oder Strafen für Luftverschmutzung, um Schadstoffe. Nein, es geht um das (in normalen Konzentrationen) völlig ungiftige, sogar für das Leben auf der Erde unentbehrliche Kohlendioxid. Die Luft, die überall auf dieser Erde bisher frei zu atmen war, soll kontrolliert, von einer Kaste verwaltet, teuer bezahlt und besteuert werden. Eine Horrorvorstellung par excellence, die Realität wird. Und ein Plan, der von langer Hand vorbereitet ist. George Orwell, Aldous Huxley und Ray Bradbury hätten es sich nicht schlimmer ausmalen können.

Anklicken und zur vorigen kritischen Comic-Geschichte



Klima-Comic-Schnellwahl

Vergleich zweier machtbildender Elemente: Wasser versus Luft


Die großen ersten Zivilisationen wie Mesopotamien, Ägypten, China und die Induskultur entstanden in Regionen längs von großen Flüssen. Das Wasser der Flüsse und der Schlamm der Überschwemmungen brachten Furchtbarkeit. Doch um gute, sichere Erträge zu haben, musste das Wasser kontrolliert werden. Vermutlich war die Beherrschung und die Verteilung des Wassers einer der Schubkräfte, die überhaupt Staatlichkeit, Rechnen, Bürokratien und komplexe Hierarchien entstehen ließen. Das schuf Ungleichheit. Doch immerhin wurde auch ein Gegenwert geschaffen. Denn das Wasser war in den frühen Fluss- und Oasenkulturen zumindest manchmal tatsächlich knapp. Es mussten Kanäle, Bewässerungsrinnen, Wasserspeicher gegraben, Schöpfwerke gebaut und alles instand gehalten werden. Es musste geschaut werden, dass in trockenen Zeiten keiner zu viel für sich abzweigt. Für Überschwemmungszeiten wurde Hochwasserschutz, zum Beispiel durch das Errichten von Deichen, betrieben. Und einiges mehr.

Wir brauchen Wasser, wir bestehen aus Wasser. Das Kleinkind zu 85 %, der Erwachsene mittleren Alters zu 70 %. In den Industrieländern müssen wir in aller Regel das Wasser bezahlen, direkt und/oder über Steuern/Gebühren. Auch hier erhalten wir zumindest einen Gegenwert: jederzeit verfügbares, in der Regel gut kontrolliertes, in der Regel sauberes, trink- und brauchbares Wasser.

Die Luft war, solange es das Leben und den Menschen gibt, stets gratis. Sie ist überall verfügbar. Ihre Zusammensetzung änderte sich immer wieder in den Milliarden Jahren der Erdgeschichte. Mal gab es etwas mehr Sauerstoff, mal etwas weniger. Mal mehr Kohlendioxid, mal weniger.

Keinerlei Gegenwert, aber Abgaben + absolute Kontrolle


Wir atmen ein und die Luft flutet in unsere Körper. Atmen wir nur ein, zwei Minuten nicht, bekommen wir ein großes Problem.

Mit der Luft - dem Atmen - wird nicht nur das Trinken, das Essen, das Arbeiten, das Sich-Fortbewegen zur besteuerten Ware, sondern erstmals das Leben selbst! Wie total soll diese Kontrolle sein?

In einem anderen Skurrilen Comic besingt Al Gore, der für seine "Leistungen" ums Klima, tatsächlich den Nobelpreis erhielt - und dem Globus allein durch seine Jetreisen ein Vielfaches mehr an (allerdings ungiftigem Kohlendioxid) beschert hat als jeder Normal-Sterbliche - den Raub der 4 Elemente.

Wir werden an der blanken Kehle gepackt


Treten wir einen kleinen Schritt zurück. Schauen wir, was passiert: Man versucht uns, nicht sprichwörtlich, sondern real, die Luft zum Atmen und gleich noch die Butter vom Brot nehmen.

Wer wird jene kontrollieren, die diese Ungeheuerlichkeit begehen und die dadurch noch weit mächtiger werden, als sie es heute schon sind? Werden normalen Menschen noch irgendwelche Rechte zugestanden werden?

Elizabeth I rät: Schau', wer Dich versklaven will. Und wünscht: Skurrilen Tag!

PS: Die Skurrilen Inseln sind so nachhaltig und fortschrittlich, dass bereits Grundkräfte der Physik besteuert werden: Hier können Sie das Audio "Schwerkraft-Abgabe und putzig purzelnde Nachbarn" hören.

Idee, Grafik, Text: rw

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Datenschutzhinweis: Wenn Sie ein Google-Konto auswählen, werden Daten an Google übertragen. Alternativ können Sie anonym kommentieren. Kommentare werden erst nach Prüfung freigeschaltet. Falls ich Ihren Kommentar löschen soll, wenden Sie sich bitte mit Beschreibung & Ort des Kommentars per E-Mail an: dieskurrilen@gmail.com (mehr auf der Seite "Datenschutz").