-->

Dienstag, 13. August 2019

Frau Kramp-Karrenbauer, sind Flugzeugträger Grundgesetz-kompatibel? | Analyse mit Elizabeth I

Grundgesetz, Verfassung, Flugzeugträger, Angriffsministerin, Kramp-Karrenbauer, Satire, Comic, Collage, Politik, Angriffskrieg

Zackige AKK: Wenn militärischer "Irrsinn" Methode hat


Deutschland hat kurze Küsten. Das winzige Helgoland wird gelegentlich als einzige deutsche "Hochseeinsel" bezeichnet. Das mag den Tourismus fördern, stimmt aber nicht. Denn Helgoland liegt auf dem Kontinentalschelf und ist keine 50 Kilometer von Sankt Peter-Ording entfernt. Übersee-Departments oder ähnliche koloniale Artefakte besitzt Deutschland nicht. Welchen Nutzen könnte ein mitsamt Begleitflotte höchst gefährdeter, Milliarden verschlingender Flugzeugträger für die deutsche Verteidigung haben?

Anklicken und zur vorigen kritischen Comic-Geschichte



Satire-Comic-Schnellwahl

Wieso bringt eine frisch und knapp gewählte CDU-Vorsitzende, Monate bevor sie als Verteidigungsministerin ausgeguckt wird, schwerstes Angriffsgerät ins Spiel? Wem will sie sich einschmeicheln? Offensichtlich nicht den Kirchen, nicht den wenig oder durchschnittlich verdienenden oder Rente beziehenden Menschen. Verfügen Annegret Kramp-Karrenbauer und ihre Berater nicht über elementares Grundschulwissen? Hat sie als Politikerin nie ins Grundgesetz geschaut, das die Beteiligung an Angriffskriegen verbietet?

Da Frau Kramp-Karrenbauer als Haupt einer Partei mit über 400.000 Mitgliedern agiert, will ich zu ihren Gunsten annehmen, dass sie des ein oder anderen geraden Gedankens fähig ist. Ihr Flugzeugträger wäre folglich weder Idiotie noch bodenlose Unkenntnis, sondern Methode und zielte gegen die Verfassung.

Bilder: eigene Collagen mit Verwendung eines Ausschnittes aus dem Foto "Annegret Kramp-Karrenbauer at the EPP Political Assembly, 20 March 2019". Foto von der European People's Party, Lizenz für den Ausschnitt: CC BY 2.0. Der Bild-Ausschnitt wurde entfärbt, Frau Kramp-Karrenbauer wurde frei gestellt | Idee, Grafik, Text: rw

Elizabeth I ersehnt sich einen Kriegspropaganda- und Kriegsherbeireder-freien Tag!

Dienstag, 30. Juli 2019

Fakten-Verbot: der politische Gefangene Julian Assange | Zeitgeschichte mit Elizabeth I

Julian Assange, Interview, Comic, politischer Gefangener, NATO, Gerechtigkeit, Freiheit, Unfreiheit, Satire, Politik, Demokratie

Die USA fordern die Auslieferung des investigativen Journalisten Julian Assange. Vorgeworfen wird ihm das Veröffentlichen von unbestrittenen Fakten, die die USA lieber verschwiegen hätten. Julian Assange ist kein US-Staatsbürger. Wenn also irgendein Journalist, Verleger, Intendant, Fotograf, Blogger weltweit, egal welcher Staatsbürgerschaft, Wahrheiten über das US-Militär oder US-Institutionen publiziert, muss er schon heute fürchten von der US-Justiz angeklagt zu werden. Al Jazeera Kameramann Sami Al-Haj ist für seine kritische Berichterstattung sogar über 6 Jahre ohne Anklage in Guantanamo eingesperrt worden. Wie alle Insassen dieses Horrorlagers wurde Herr Sami Al-Haj gefoltert.

Julian Assange und Sami Al-Haj sind zwei Belege dafür, dass ein Staat Handlungen kriminalisieren kann, die in anderen Ländern nicht einmal ansatzweise als kriminell gelten.

Die USA sind der mit Abstand repressivste Staat der Erde


Negativ-Rekorde pflastern ihren Weg und nicht erst seit Trump: Wie bei den Militärausgaben sind die USA auch bei der Gefängnisbevölkerung weltweit [Link zu Prisonstudies.org] der Spitzenreiter. 2018 waren in den USA 2 Millionen 121.600 Menschen inhaftiert. Im mehr als viermal so bevölkerungsreichen China waren es etliche weniger: nämlich 1 Million 649.804.

Anklicken und zur vorigen skurrilen Comic-Geschichte



Satire-Comic-Schnellwahl

Auch bei der Gefangenrate, den Gefangenen pro 100.000 Einwohner, führen die Vereinigten Staaten mit Abstand [Link zu Prisonstudies.org Gefangenenrate]: 2018 saßen von 100.000 Einwohnern 655 hinter Gittern. Absurd, weil die USA weltweit ihre Flottenpräsenz aufdrängen und andere Staaten massiv bedrohen, um ihre Form der Freiheit/Unfreiheit zu verbreiten.

Gefangenschaft in den USA ist vor allem eine Rassen-, Klassen- und Einkommensfrage. Hart trifft es die Nachfahren der afrikanischen Sklaven. Denn die Gesetze wurden so konstruiert, dass Schwarze schnell kriminalisiert werden können [Link zu einem Interview mit der Politikwissenschaftlerin Nura Al-Izzedin über den "Common Sense der Gefängnisindustrie" auf YouTube].

US-Präsident Barack Obama sagte 2015 selbstkritisch: „Schwarze Amerikaner und Latinos stellen 30 Prozent unserer Bevölkerung, aber 60 Prozent der Gefängnisinsassen. Einer von 35 männlichen Schwarzen und einer von 88 Latinos sitzt derzeit im Gefängnis. Dagegen sitzt nur einer von 214 weißen Männern im Gefängnis.“ [Quelle für das Zitat: Deutschlandfunk, fette Hervorhebung von mir].

Bilder: eigene Collagen mit Verwendung eines Ausschnittes aus einem Foto von Jacob Appelbaum, Lizenz für den Ausschnitt: CC BY 3.0. Das Foto zeigt im Original Julian Assange gemeinsam mit Daniel Domscheit-Berg. Julian Assange wurde frei gestellt | Idee, Grafik, Text: rw

Elizabeth I fordert weiterhin: Gerechtigkeit für Julian Assange!

Dienstag, 23. Juli 2019

Julian Assange über die letzte Pressefreiheit | Aktuelle Zeitfragen mit Elizabeth I

Julian Assange, Pressefreiheit, Demokratie, Journalist, politischer Gefangener, Satire, Comic, GB, USA, Elizabeth I

Free Assange!



Julian Assange wird in Großbritannien zu Unrecht aus politischen Gründen gefangen gehalten. Das widerspricht allen demokratischen Werten und ist der stolzen britischen Rechtstradition unwürdig. Die USA wollen ein Exempel statuieren. Statt die US-Kriegsverbrecher anzuklagen, wird derjenige beschuldigt, der wesentlich mitwirkte, Morde und andere Gräuel publik zu machen. Assanges Verhaftung ist ein Missbrauch der Justiz und ein schwerer Schlag gegen die Pressefreiheit. Lesen Sie dazu auch die Einschätzung von Nils Melzer, UN-Sonderberichterstatter über Folter, in Newsweek.

Bilder: eigene Collagen mit Verwendung eines Ausschnittes aus einem Foto von Jacob Appelbaum, Lizenz für den Ausschnitt: CC BY 3.0. Das Foto zeigt im Original Julian Assange gemeinsam mit Daniel Domscheit-Berg. Julian Assange wurde frei gestellt | Idee, Grafik, Text: rw

Anklicken und zur vorigen skurrilen Comic-Geschichte
Anklicken und zur nächsten politischen Comic-Satire



Satire-Comic-Schnellwahl

Elizabeth I fordert: Gerechtigkeit für Julian Assange!

Dienstag, 16. Juli 2019

Dwight D. Eisenhower zu John F. Kennedy | Historische Gespräche mit Elizabeth I, Teil 2

Zeitgeschichte, Eisenhower, Kennedy, Satire, Comic, Collage, Verschwörung, Militärisch-industrieller Komplex, Politik, Mord

Regisseur und Autor Oliver Stone schuf mit "JFK - Tatort Dallas" einen grandiosen Film über das Gespinst des Tiefen Staates. Anlässlich der Verleihung des Writers Guild Laurel Award for Screenwriting Achievement hielt er eine Rede, in welcher er den von Eisenhower verwandten Begriff "Militärisch-industrieller Komplex" erweitert. Er spricht von "Militärisch-Industrieller-Sicherheits-Geld-Medien-Komplex". Wenn Sie verfolgen wie US-amerikanische und deutsche Zeitungen und TV-Sender berichten, wenn es um militärische Aggressionen und Untaten der USA geht, sicherlich bedenkenswert. Die Rede von Oliver Stone können Sie auf YouTube anschauen. In meinem zweiten Blog schreibe ich ein wenig mehr dazu und es gibt obendrauf einen Ausschnitt aus JFK.

Anklicken und zur vorigen skurrilen Comic-Geschichte
Anklicken und zur nächsten komischen Comic-Satire


Satire-Comic-Schnellwahl

Elizabeth I und Präsident Eisenhower wünschen: Skurrilen, Militärpropaganda-freien Tag!

Bildquelle: Major General Dwight Eisenhower, 1942, The Commander of American Forces in the European Theatre, at his desk; photograph TR 207 from the collections of the Imperial War Museums; gefunden auf Wikipedia.de. Entfärbt, frei gestellt, beschnitten und bearbeitet | Idee, Grafik, Text: rw

Dienstag, 9. Juli 2019

Eisenhower und der Militärisch-industrielle Komplex | Historische Gespräche mit Elizabeth I

Eisenhower, Militärisch-industrieller Komplex, Verschwörung, Warnung, Satire, Comic, Collage, Politik, Macht, Medien, Presse

In seiner Abschiedsrede vom 17. Januar 1961 warnte US-Präsident Dwight D. Eisenhower seine Landsleute mit folgenden Worten: "Wir müssen auf der Hut sein vor unberechtigten Einflüssen des Militärisch-industriellen Komplexes, ob diese gewollt oder ungewollt sind. Die Gefahr für ein katastrophales Anwachsen unbefugter Macht besteht und wird weiter bestehen. Wir dürfen niemals zulassen, dass das Gewicht dieser Kombination unsere Freiheiten oder unseren demokratischen Prozess bedroht." - Übersetzung nach dem lesenswerten Artikel "Eisenhowers Warnung vor einem Staat im Staate" von Ronald D. Gerste in der Neuen Zürcher Zeitung [Link].

Anklicken und zur vorigen skurrilen Comic-Geschichte
Anklicken und zur nächsten komischen Comic-Satire


Satire-Comic-Schnellwahl

Die historische TV-Rede im Original auf YouTube; dort direkt zu Eisenhowers Einschätzung des Militärisch-industriellen Komplexes.

Sicher Zufall: WDR-Intendant Tom Buhrow war Leiter des ARD-Studios Washington


Und Claus Kleber - laut Meedia.de im Jahr 2009 mit über 600.000 Euro der bestbezahlte Nachrichtenmoderator im deutschen Fernsehen - war vor seiner Tätigkeit beim heute-journal Leiter des ZDF-Studios Washington. Zudem ist er Kuratoriumsmitglied der Stiftung Atlantik-Brücke. Der mit der Stiftung engstens verbandelte Verein Atlantik-Brücke will auch militärpolitische Brücke zu den USA sein. Doch für einen der führenden und bekanntesten Journalisten des öffentlich-rechtlichen TV ist vermutbare Parteilichkeit offensichtlich kein Problem.

Wahrhaftig erstaunlich, wie wenig von ARD und ZDF und den großen Zeitungen über den Militärisch-industriellen Komplex berichtet wird. Müssten dessen Einflüsse nicht in zahlreiche bis zahllose Kommentare einbezogen werden? Zu Iran? Zu Syrien? Zu Libyen? Zu Venezuela? Zu Vietnam? Und, und, und ... Wie anders wäre erklärbar, dass Deutschland mittlerweile fürs Militär 80 % [im Jahr 2018, es soll weiter steigen] von dem ausgibt, was Russland, der größte Flächenstaat der Erde, aufwendet? Glücklicherweise (für den Frieden) funktioniert quasi nichts von unseren viele Milliarden teuren Flugzeugen, Schiffen, Panzern. Werden die korrupten und pflichtvergessenen Schlingel dahinter irgendwann angeklagt? Denen die bedroht und erpresst werden oder schlicht unfähig sind, gehört mein Mitgefühl.

Die wichtigen Dinge scheinen ARD, ZDF und der deutschen Presse unwichtig. Die Unwichtigen wichtig.

Königin Elizabeth I und Präsident Dwight D. Eisenhower hauchen konspirative Grüße und wünschen: Skurrilen, verschwörungsfreien Tag!

Bildquelle: Major General Dwight Eisenhower, 1942, The Commander of American Forces in the European Theatre, at his desk; photograph TR 207 from the collections of the Imperial War Museums; gefunden auf Wikipedia.de. Entfärbt, frei gestellt, beschnitten und bearbeitet; Idee, Grafik, Text: rw

Mittwoch, 26. Juni 2019

Verschwörungen und Fakes bei Shakespeare? Elizabeth I hakt nach

Verschwörung, Shakespeare, Fake, Literatur, Komödie, Tragödie, Satire, Politik, Intrige, Parteifreund, Comic, Humor

Der unsterbliche, geniale englische Weltliterat gilt manchen als Tudor-Propagandist. Tudor-Herrscherin Elizabeth I und William Shakespeare wünschen: Skurrilen, intrigenfreien Tag!

Anklicken und zur vorigen skurrilen Comic-Geschichte
Anklicken und zur nächsten komischen Comic-Satire


Satire-Comic-Schnellwahl

Bildquelle: Porträt-Stich Shakespeares von Martin Droeshout auf dem Titel des „First Folio“ (1623); Vorlagen beschnitten und bearbeitet; Idee, Grafik, Text: rw

Dienstag, 25. Juni 2019

Luftschlösser luftgebaut | Elizabeth I + Drake (78 E)

Luft, Klima, Ware, handelbar, Kohlendioxid, Emissionsrechte, Frankfurt, Banken, Comic, Satire, Politik

Luft generiert Schlösser. Luft und Klima werden handelbar. Hoffentlich raubt uns dies nicht bald die Luft zum Atmen und Durchatmen? Oder ist genau das der Plan? Wollen wir hoffen, dass ärmere Nationen und Menschen sich ihre Luft noch einige Jahre leisten können. Wird es bald Spendenaktionen und Sozialprogramme dafür geben? Anträge, die ausgefüllt und geprüft werden wollen? Wer sitzt dann auf welcher Seite des Schalters? Und warum? Und wer darf Schalter umlegen?

Anklicken und zur vorigen skurrilen Comic-Geschichte
Anklicken und zur nächsten komischen Comic-Satire


Satire-Comic-Schnellwahl

Königin Elizabeth I und Francis Drake wünschen: Skurrilen Tag und fröhliche Känozoische Eiszeit!

Bildquellen: Panther Creek Falls, a 130-foot waterfall on Panther Creek in the Wind River Valley in Skamania County, Washington von Tanya Nevidoma, unsplash.com; Frankfurter Skyline von Klaus Dieter vom Wangenheim, pixabay.com; Fotos beschnitten und bearbeitet; Idee, Grafik, Text: rw